Kapitel 10 - möbel mich auf

Nachdem ich das geschäftige Treiben bei BS Grabmann jetzt eine Weile von meiner gemütlichen Außenposition im Apfelbaum beobachtet habe, packte mich jetzt doch die Neugier, was so alles hinter dem neuen „Schauraum“, dem Herzstück des Unternehmens, steckt. Und zu meiner außerordentlichen Freude haben die BS Grabmänner und –frauen eine vollautomatische, passivhaustaugliche Katzentüre extra für mich eingebaut. Und ich kann euch nur eines sagen: Was sich da alles getan hat, haut mich glatt von den Pfoten und entlockt mir Laute, die ich ansonst nicht über mein Katzenschnäuzchen bringen würde. Ich sage nur „WAU“!!! Die Möbel sind bereits alle aufgestellt – es sind nur mehr ein paar Tischler am Werk, die den letzten Feinschliff übernehmen. Apropos Feinschliff – was mich ein bisschen stört, sind noch die Hobelmaschinen, die meine Sprache nachzumachen versuchen. „MIAU“, sage ich nur und verziehe mich, um die Büromöbeln eingehender zu inspizieren. Denn wenn die von BSG schon so freundlich waren, eine extra Katzentüre für mich einzubauen, dann werden sie sicher auch daran gedacht haben, ein „Verwöhnkatzenkörbchen“ aufzustellen. Bevor ich mich auf die Suche danach mache, muss ich meine Pfoten aber noch sauber schlecken, denn ich will ja nichts dreckig machen. Die Raumpflegerinnen von BSG haben hier nämlich schon ganze Arbeit geleistet – es ist alles blitzsauber!

Wie es mit den Arbeiten bei BS Grabmann weitergeht, darüber halte ich euch natürlich wie immer auf dem Laufenden …

 

> Fotos - möbel mich auf

> Einschaltung Perger Tips